Tätigkeitsbericht für das Jahr 2020


Jahresbericht - Rückblick 2020

Liebe Tierfreunde, Unterstützer und Förderer der Tierhilfe Leichlingen e.V.,

2020 – ein Jahr, das wohl den meisten von uns definitiv in Erinnerung bleiben wird!
Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat unseren Alltag ziemlich auf den Kopf gestellt und vor nicht geahnte Problematiken gestellt. Wir haben trotz der schwierigen Situation alle Aufgaben gemeistert und darauf sind wir mit Recht stolz.

Zu Beginn des Jahres hatten wir die Chance, unsere blinde Terrier-Mix Hündin Maja in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ vorzustellen, da leider all unsere Versuche für Maja ein neues Zuhause zu finden, erfolglos blieben. Die Sendung brachte leider auch nicht den gewünschten Erfolg. Einige Monate später wurde für Maja eine passende Dauerpflegestelle gefunden, ein Happy End für unsere Maja.

Mitte Januar führten wir eine große Kastrationsaktion im Leichlinger Stadtgebiet durch. 17 Tiere wurden eingefangen und kastriert. Ein Großteil der Tiere konnte vermittelt werden, ein paar wenige Tiere wurden an den Einfangort zurückgebracht und werden dort versorgt.

Im Frühjahr haben wir viel Zeit in die Gestaltung der neuen Vereinssatzung gesteckt, in Form von Gesprächen innerhalb des Vorstandes als auch mit unserem Fachanwalt. Eine neue Vereinssatzung war unumgänglich, denn viele Regelungen waren nicht mehr zeitgemäß.

Dann kam Covid-19.
In den folgenden Wochen waren wir damit beschäftigt, uns auf die neue Situation einzustellen, Fragen zu klären und viele Prozesse mussten neu ausgerichtet werden. Es galt unter anderem zu klären, wann und wie wir unsere jährliche Mitgliederversammlung inklusive der Wahl des Vorstandes stattfinden lassen.

Im Sommer durften wir uns über Förder- und Spendengelder von verschiedenen Institutionen freuen. Die Gelder haben die fehlenden Einnahmen aus dem jährlichen Trödelverkauf im Rahmen des Leichlinger Stadtfestes kompensiert.

Am 24. Juli fand unsere Mitgliederversammlung unter Berücksichtigung aller Schutzmaßnahmen im Biergarten der Gaststätte „Zur Trompete“ statt. Es wurde ein neuer Vorstand gewählt und eine neue Vereinssatzung beschlossen.
Neuer Gesamtvorstand:
1. Vorsitzende Nicole Meiner
2. Vorsitzende Sabine Bendicks
Kassiererin Heidi Kundt
Schriftführerin Sabine Braun
Beisitzer(innen): Annette Hinderer, Heike Linnek, Brigitte Hausmann, Peter Brose
 
Im Herbst hatten wir vier weitere Kastrationsaktionen im Leichlinger Stadtgebiet. Auch hier konnten wir für die meisten Tiere ein schönes Zuhause finden.

Unsere Tiernotunterkunft, Am Stockberg, war im 1.,3. und 4. Quartal 2020 nahezu durchgängig belegt. Auch unsere Kaninchenunterkunft „Villa Hasensprung“ auf dem Gelände es Evangelischen Altenzentrums Hasensprungmühle war ganzjährig belegt.

Im Leichlinger Stadtgebiet betreuen wir zudem aktuell 6 Futterstellen für verwilderte Hauskatzen. Diese Tiere werden von uns mit Futter versorgt und wenn nötig, tierärztlich behandelt. Die Tiere sind alle kastriert und auf die Tierhilfe Leichlingen e.V. bei Tasso angemeldet.

Durch viel Medienpräsenz ist es uns zudem gelungen den Trend der jährlich steigenden Mitgliederzahlen fortzuführen. 2020 durften wir 16 neue Eintritte verbuchen und 3 Austritte, so dass die Tierhilfe Leichlingen e. V. mit Stichtag 31.12.2020 138 Mitglieder zählt.

Aufgenommene und betreute Tiere 2020: 

Fundtiere
Katzen 5 
Kaninchen 3 
Schildkröte 1 
Vogel 1

Abgabetiere
Katzen 8 
Vögel 2 
Farbratten 5
Wildtiere
Katzen 33 
Igel 1
                            
Social Media & Homepage
Die Facebook-Seite der Tierhilfe Leichlingen e.V. erfreut sich ebenfalls einer stetig wachsenden Beliebtheit. So haben im Jahr 2020 2548 Tierfreunde unsere Seite abonniert. Im Jahr 2019 waren es 2157 Abonnenten.
Die Homepage wurde von 10.198 Besuchern aufgerufen, wo hingegen es im Jahr 2019 noch 15.698 Besucher waren. Dies ist ein genereller Trend, da die Informationsbedürfnisse über Facebook & Co. abgerufen werden.

Ausblick:
Wir wissen nicht, welche Auswirkungen Covid-19 auf uns, auf die Gesellschaft und auf die Tierschutzarbeit haben wird, dennoch ist und bleibt unser höchstes Ziel, die Tierschutzarbeit vor Ort aufrecht zu erhalten und darüber hinaus, sofern möglich, auszubauen.
Die Suche nach einem eigenen Grundstück werden wir in 2021 intensivieren, hierzu gab es schon das ein oder andere Gespräch.
Leider war es uns im vergangenen Jahr nicht möglich, die geplante Renovierung unserer Hasenhausvilla Corona bedingt durchzuführen, dies wollen wir sobald die Situation es zulässt angehen.
Darüber hinaus warten weitere Aufgaben auf uns, die wir hoffentlich mit Ihrer Unterstützung meistern werden.
Im Namen der Tierhilfe Leichlingen e. V. möchte ich Ihnen in aller Aufrichtigkeit danken, dass Sie uns und den Tieren die Treue halten – auch und gerade in dieser schweren Zeit.

Mit den besten Grüßen
Nicole Meiner
1. Vorsitzende der Tierhilfe Leichlingen e.V.