Tätigkeitsbericht für das Jahr 2019


 

Das Jahr 2019 ist vorüber und so ist die Zeit gekommen, die Aktivitäten der Tierhilfe Leichlingen e. V. zusammenfassend Revue passieren zu lassen:

 

 

Auch im Jahr 2019 haben die Mitstreiter*innen der Tierhilfe Leichlingen e.V. wieder Beachtliches für den Tierschutz geleistet und vielen, vielen Mitgeschöpfen in verzweifelter Lage Hilfe und liebevolle Betreuung zukommen lassen:

 

 

 

-        Es wurden Hund, Katze, Kaninchen, Taube und andere Vögel, Schildkröte und Degus aufgenommen, in medizinische Versorgung gegeben, pflegerisch betreut und letztlich meist in gute Hände vermittelt.

 

 

-        Auf Grundlage der seit 2018 im Stadtgebiet geltenden Kastrations- und Kennzeichnungspflicht wurden so viele wie noch nie (41) verwilderte Katzen eingefangen, kastriert und mit Microchip gekennzeichnet. Der organisatorische Aufwand hierbei ist beträchtlich. Die Tierhilfe unterstützte im vergangenen Jahr neun Futterstellen im Stadtgebiet für die anschließende Weiterversorgung. Da alle Katzen auf die Tierhilfe Leichlingen e.V. bei TASSO registriert werden, steht der Verein auch weiter als Ansprechpartner zur Verfügung, falls die Katzen verletzt oder tot aufgefunden werden.

 

 

-        Die beiden Tierunterkünfte „Notunterkunft Am Stockberg“ sowie „Villa Hasensprung“ (Kaninchen) waren nahezu durchgehend mit Tieren belegt und mussten stets instandgehalten und betreut werden.

 

 

-        Auch privaten Tierhaltern stand die Tierhilfe mit Rat und Tat zur Seite und half unter anderem in über 30 Fällen, wo ein Verbleib im bisherigen Haushalt nicht mehr möglich war, ein neues Zuhause zu finden.

 

 

-        Die Präsentation des Vereins in der Öffentlichkeit wurde durch die rege Teilnahme an verschiedenen Aktionen sowie das engagierte Betreiben der Facebook-Seite wahrgenommen.

 

 

Hier erfreut sich der Verein zunehmender Akzeptanz unter der Bevölkerung, was sich letztlich auch in einer Zunahme der Mitgliederzahl widerspiegelte (9 Zugänge, 2 Abgänge).

 

 

-        „Ohne Geld kann man keinen Tierschutz betreiben“. Diese Tatsache trifft auch auf das Engagement der Tierhilfe Leichlingen e.V. zu. Die Aquise von Geldern über Spenden, Mitgliedsbeiträge, öffentliche Gelder sowie die Teilnahme an Spendenaktionen war auch in 2019 ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit.

 

 

 

Ausblick:

 

Es gilt weiter die Grundlagen der Tierschutzarbeit vor Ort zu erhalten, auszubauen und zu verbessern. Nur wenn alle zusammenstehen, können solche Herausforderungen gemeistert werden.

 

Nach wie vor ist die Tierhilfe auf der Suche nach einem festen Domizil, insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Grundstück für die „Notunterkunft Am Stockberg“ von der Stadt Leichlingen nur befristet zur Verfügung gestellt wurde.

 

 

Viele weitere Aufgaben warten und wir hoffen sehr, dass wir weiterhin auf die bisherige Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen zählen dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

Vorstand der Tierhilfe Leichlingen e.V., Nicole Krybus

 


Übersicht Tiere 2019

 

Anzahl der aufgenommenen Tiere. Hierzu zählt jedes Tier, welches offiziell von der Tierhilfe erfasst wurde: Jedes Tatsächlich aufgenommene Tier, alle gemeldeten Fundtiere, Abgabetiere, Tiere die im Namen der Tierhilfe vermittelt wurden.

 

Hunde: 1 (seit 2018 in unserer Obhut)

 

Katzen: 30

 

Kaninchen: 3

 

Tauben: 3

 

(Zier-)Vögel: 6

 

Schildkröten: 1

 

Degu: 5

 

Wildkatzen-Kastrationen: 16